Corona-Schutzimpfung

Ab 06. April 2021 in unserer Praxis möglich. Vorerst können jedoch noch keine Termine vereinbart werden (siehe Corona-Impfung).

Willkommen in der Praxis am Sendlinger Tor

Wir möchten Ihnen mit unserem Internetauftritt die Möglichkeit geben, uns und unser Team näher kennen zu lernen.

Ganzheitliche Versorgung

Bei körperlichen, psychischen oder sozialen Fragen und Beschwerden sind wir für Sie da.

Moderne Diagnostik und Therapie

Medizinische Diagnostik und Therapie nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft sind die Grundlage unserer Arbeit.

Kompetente und persönliche Betreuung

Jeder Mensch verdient eine individuelle Therapie. Dafür steht und arbeitet unser Praxisteam.

Some alt text Some alt text Some alt text Some alt text Some alt text

Ärztliche Führerscheinuntersuchung

 

Wen betrifft die ärztliche Führerscheinuntersuchung?

Nach Fahrerlaubnisverordnung müssen alle Bewerber für Erteilung oder Verlängerung einer Fahrerlaubnis eine ärztliche Führerscheinuntersuchung nachweisen. Es wird nach Erkrankungen gesucht, die die Eignung ausschließen.

Dies betrifft

  • LKW-Fahrer (Klassen C, C1, CE, C1E)
  • Busfahrer (Klassen D, D1, DE, D1E)
  • Taxi-, Rettungs- und Krankenwagenfahrer (Fahrgastbeförderung)

Bitte bringen Sie folgendes zur Untersuchung mit:


Wie läuft die Untersuchung ab?

Am Untersuchungstag geben Sie eine Urinprobe ab, die auf Eiweiß und Zucker untersucht wird. Anschließend führen wir die ärztliche Führerscheinuntersuchung durch und stellen die entsprechende Bescheinigung aus (gemäß Anlage 5 Nr. 1 FeV).

Neben unserer Bescheinigung benötigen Sie für die Führerscheinstelle zusätzlich eine Bescheinigung über einen Sehtest von einem Augenarzt, einem Arzt mit der Gebietsbezeichnung „Arbeitsmedizin“, einem Arzt mit der Zusatzbezeichnung „Betriebsmedizin“, einem Arzt bei einer Begutachtungsstelle für Fahreignung, einen Arzt des Gesundheitsamtes oder einem anderen Arzt der öffentlichen Verwaltung. gemäß Anlage 6 Nr. 2.1 FeV).

Busfahrer und Bewerber für Fahrgastbeförderung benötigen häufig zusätzlich einen Reaktionstest: Dieser wird in verkehrs- und arbeitsmedizinischen Zentren durchgeführt. Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall, alle geforderten Untersuchungen in einem dieser Zentren durchführen zu lassen.

Ein Reaktionstest ist nicht erforderlich bei …

  • allen LKW-Fahrern
  • allen Busfahrern, die nur eine Verlängerung der Fahrerlaubnis beantragen und jünger als 50 Jahre alt sind
  • allen Bewerbern, die nur eine Verlängerung der Fahrerlaubnis für Fahrgastbeförderung beantragen und jünger als 60 Jahre alt sind

Kosten pro Führerscheinsuntersuchung

Die Führerscheinuntersuchung einschließlich Ausstellung der entsprechenden Bescheinigung nach Fahrerlaubnisverordnung ist eine Selbstzahlerleistung und wird nach GOÄ berechnet. Sie erhalten eine Rechnung für Ihren Arbeitgeber bzw. das Finanzamt.

Da es sich um eine umfangreiche Untersuchung handelt, können wir diese nur nach einer vorherigen Terminvereinbarung durchführen ( 089- 260 253 57).